Direkt zum Inhalt springen

Waffen

29.10.2018

Bei einem meiner Unterrichtsbesuche war eine kleine Gruppe von Jungs dabei, Gewehre und Pistolen zu bauen und auf andere Kinder zu richten. Ich verstehe gut, dass Waffen Kinder und ganz besonders Jungs faszinieren (ich war ja auch mal ein kleiner Junge).

In einer Welt in der gerade Egoismus und Hass auf Andersdenkende Mode geworden zu sein scheint, Menschen anderer Herkunft als der eigenen verunglimpft und Minderheiten ausgegrenzt werden, in der Kriege Menschen das Leben in ihrer Heimat verunmöglichen, unzählige Menschen durch Waffengewalt sterben müssen und wir Amokläufe von Schülern zur Kenntnis nehmen müssen, wollen wir an unserer Schule strikt keine Waffen. Auch keine selbst gebastelten oder Spielzeugwaffen jeglicher Art.

Ich habe das mit den betreffenden Jungs thematisiert, auch die Lehrperson hat das Thema aufgegriffen.

Das Thema Gewalt beschäftigt uns seit längerem. Ein solches Verbot unterstreicht unsere Bemühungen zur Eindämmung von Gewalt jeglicher Art an unserer Schule. Wenn solche "Mitbringsel" auftauchen, so sind die Lehrpersonen angehalten, sie einzuziehen. Die betreffenden Kinder können es dann zusammen mit den Eltern abholen.

Ich danke Ihnen für ihr Verständnis und Ihre Kooperation.

Wolfgang Kayser
Schulleiter
 

Primarschule Unterlunkhofen | Hinterdorfstrasse 11 | AG 8918 Unterlunkhofen Schweiz | Tel. work 056 649 91 98 |